Informieren, Umdenken & Umsetzen – Was jeder einzelne für sich & das Kollektiv tun kann!

Für alle die die wahren Hintergründe noch nicht kennen, hier eine gut verständliche Übersicht/Zusammenfassug.

Advertisements

Seit einigen Monaten kenne und verwende ich kolloidales Silberwasser. Nun kann ich bereits einige erfolgreiche Erfahrungen weitergeben. Sehr gute Ergebnisse habe ich mit Silberwasser bei der Mundhygiene. Einfach einen Schluck Silberwasser in den Mund nehmen und einige Zeit im Mund behalten oder gurgeln, dann runterschlucken. So konnte ich schon einige Zahnfleischentzündungen beheben. Über die Schleimhäute wird das kolloidale Silber am schnellsten aufgenommen. Kolloidales Silber wirkt bei Kontakt der Mikroorganismen innert drei bis sechs Minuten und tötet diese ab. Es wirkt gegen sämtliche Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten, Antibiotika hilft nur gegen einige Gruppen von Bakterien, wobei diese auch resistent werden können. Nebenwirkungen sind keine bekannt, im Gegenteil – kolloidales Silber unterstützt das Immunsystem und baut dieses auf.
Als Spray ist Silberwasser bei äusserlichen Entzündungen wie Ausschläge und Ekzemen sehr effektiv. Kürzlich hatte meine kleine Tochter eine Windelallergie in Form eines Ausschlages,dieser wurde trotz diverser Cremes einfach nicht besser. Leider ich zu dieser Zeit kein Silberwasser mehr vorrätig, deshalb bestellte ich mir auch gleich Gerät um selbst kolloidales Silberwasser herstellen zu können. Einige Tage später, inzwischen waren wir auch beim Arzt, doch dieser konnte mit seiner Creme auch nicht helfen, traf das Gerät ein. Sogleich produzierte ich 2cl und füllte es in eine Sprühflasche, worauf ich den Ausschlag dann ausgiebig einsprühte bevor sie ins Bett ging. Schon beim Einsprühen lächelte meine Tochter, offenbar empfand sie es als eine Wohltat. Am nächsten morgen dann das Wunder, die Haut hatte sich zur Hälfte verbessert, der Auschlag hatte sich stark zurückgebildet. Sogleich haben wir erneut eingesprüht und bei jedem Windelwechsel erneut. Am nächsten Tag war das Ekzem weg und die Haut konnte sich neu aufbauen.
Ich kann deshalb kolloidales Silberwasser jedem empfehlen und würde mich über Erfahrugsberichte sehr freuen.

Einen Garten anlegen

Auf meinem Weg bewusster, freier und gesünder zu leben ist momentan die Nahrung ein sehr grosses Thema. Schon vor zwei Jahren habe ich damit begonnen einen eigenen kleinen Garten anzulegen. Es gibt nichts schmackhafteres wie Gemüse aus dem eigenen Anbau. Man sät oder pflanzt was an und kann dabei zusehen wie es wächst um schliesslich genüsslich verzehrt zu werden … hmmm jamjam 🙂 Ich für meinen Teil schätze es sehr zu wissen das ich biologische und unbehandelte Nahrung auf meinem Teller habe.

Vor einem Jahr bin ich mit meiner Familie umgezogen und seit April 2012 habe ich nun einen eigenen Schrebergarten, nicht weit von unserem Haus entfernt. Schön abgelegen, ohne Durchgangsverkehr – ideal auch für meine beiden Töchtern um zu spielen und rumzutollen. Den Schrebergarten konnte ich vom vorherigen Pächter mit einem kleinen Häuschen, einem überdachten Sitzplatz, einem kleinen Gewächshaus und vielen verschiedenen Gartenwerkzeugen für 1800.- CHF übernehmen. Die Pacht für das Land, inkl. zweimal umgraben durch den Bauern kostet mich jährlich 75.-, dazu kommen natürlich die Investitionen in Samen und Setzlinge. Müsste mal ausrechenen was da jährlich so zusammenkommt… Nun ja, anfangs habe ich zum Start einige Setzlinge gekauft und auch mit Samen gearbeitet, ich versuche nun möglichst viel selbst anzusäen.

Ich kann nur jedem anraten anzufangen sein eigenes Gemüse anzubauen. Dies kann auch in Töpfen auf dem Balkon gemacht werden. Tipps dazu findet man im Internet zuhauf.
Weitere Berichte und Fotos über meinen Schrebergarten werden folgen.

Vom Wirus anstecken lassen

Der Virus „WIR UNS“ wurde entdeckt.

 

In geheimen Laboren wurde durch den Verdeckten Vermittler ein neuer Virus durch Zufall entdeckt. Wie er erst später erkannte, handelt es sich um den noch nicht erkannten Virustyp der verdrängten Aufmerksamkeit.
Neue Forschungen haben ergeben das der V.Virus ein Ableger des Verdrängungsstammes der Teile und Herrsche Viren sind. Doch nach intensiver Forschung stellt es laut Aussagen des Verdeckten Vermittlers um eine neue Gattung von Viren dar.
Es handelt sich um das Wir Virus. Dieses Virus hat die Fähigkeit alle bösartigen, destruktiven Viren zu subliminieren. Sprich es intregiert fehlgeleitete Ich-Bezogene Viren in seinen Typ um. Dadurch werden alle hasserfüllte und gewaltbereite Viren assimiliert und in ein WIR U(n)S umprogrammiert.
Diese neue Gattung des Wirus namens WIRUNS. Wird das Leben auf der Erde unwiederbringlich für immerverändern.
Nach Ansicht seines Entdeckers VV´s wird dies weitreichende Folgen haben. Wenn dieser Wir Uns alle Menschen befällt, werden alle sofort dafür sorgen, das es keine Kriege, keinen Hunger und kein Leid mehr geben wird. Auch Staaten wird es in dieser Form nicht mehr. Leider wird es einzelne hartknäckige Viren geben. Die man nicht mehr heilen kann. Diese müssen dann entsorgt werden.
Laut neuesten Erkenntnissen  von VV grasiert der Wirus „Wir Uns“ schon länger auf der Erde. Nur dank technologisch, geistigen Fortschritts konnten geheime Gruppen diesen Virus eindämmen. Dazu verwendeten Sie hochtechnologische Werkzeuge wie Chemie in Lebensmitteln, Medikamenten. Sie kontrollierten unser „sauberes“ Trinkwasser. Sie konnten sogar das Wetter beeinflussen. Bekannt sind die Chemtrails, Haarp das laut VT´lers sogar Erdbeben verursachen kann.
 Aber man hat den Wir Uns auch erfolgreich bei der Bildung eingedämmt. Dazu hat man schon Kleinkinder eine Ideologie aufgedrängt, weil in diesen Alter das Gehirn noch am besten manipulieren kann. Später steckte man sie in staatliche Schulprogrammen. Wo sie zu braven Systemlemmingenangeleitet wurden. Mit den Ziel sie zu fleißigen Arbeitsklaven zu machen damit das System der Geld und MachtMafia ihren Unterhalt bestreiten kann. 
Der WirUns Virus aber könnte nie vollständig beseitigt werden. Er ist einfach zu stark. Zudem gab es zu allen Zeiten Menschen die diesen Wirus in sich trugen. Und in den letzten Jahren breitet sich dieser Virus in rasanter Geschwindigkeit aus. Alte Systemideologien interessieren immer weniger Menschen. Auch kümmern sich die Menschen verstärkt wieder um ihr eigenes Leben. Und es kümmert sich nicht was die Medien uns weismachen wollen. 
Bei manchen breitet sich das Gefühl von Liebe und des Miteinanders aus. Man hilft sich verstärkt gegenseitig. Und alle System Machenschaften wird verstärkt dem Rücken gekehrt.
Dank des Verdeckten Vermittlers wird nun diese Entdeckung des WIR UNS noch effektiver unter die Menschen einfließen. Dadurch wird der Erde und der Mensch endlich effektiv von Hasserfüllten Virus befreit werden.
 Sei auch du ein Wir UNS, entdeckt durch VV´s VVirus. 

Artikel wurde von  http://seinteilchen.blogspot.de/ kopiert 

Der grüne Planet

Der Spielfilm „Der grüne Planet – Besuch aus dem All“ wurde sicherlich mit geringem Budget realisiert, trotzdem hat er mich zum Nachdenken gebracht, was ich von all den Hollywood-Streifen nicht behaupten kann.

Und darum gehts: Weit weg von der Erde und 4000 Reisejahre weit entfernt existiert der grüne Planet, auf dem Verwandte der Menschen leben. Sie sind soweit entwickelt, dass sie sämtliche Objekte eliminiert haben und ihre volle Konzentration, ihr Wissen, ihre Stärke und Energie auf den Fortschritt ihrer Körper und Gedanken richten.

Einmal im Jahr treffen sich die passionierten Naturmenschen in einem ausgestorbenen Vulkan, um über die Ernteverteilung und Auslandsreisen zu berichten. Gewöhnlich will jeder Planetenbewohner gerne einen Ausflug auf die Erde unternehmen, nur dieses Jahr ist alles anders. Keine Seele will einen Fuß auf einen Planeten setzen, der so voller Gefahren und Primitivität steckt und auf dem die Bewohner die Arroganz gepachtet haben.

Schließlich soll mit Mila eine Frau die Reise antreten, deren Vater bisher als letztes den Trip auf die Erde unternahm, und mit ihr selbst als Baby zurückkehrte. Also möchte Mila ihre Heimat erkunden. Sie lässt ihre vier Kinder auf dem grünen Planeten zurück und landet auf einer Pariser Hauptstraße. Der Kulturschock stellt sich sogleich ein, als Mila den Asphaltdschungel sieht und mit Umweltverschmutzungen aller Art konfrontiert wird. Auf ihrer Odyssee durch die Großstadt lernt sie Menschen kennen, deren Schicksal sie zum Positiven wendet.

Auch diesen Film kann ich weiterempfehlen. „The Living Matrix“ bietet eine hervorragende Einführung in das Wesen und die Wirksamkeit der bioenergetischen Medizin: Anhand nachgewiesener Forschungsergebnisse wird gezeigt, dass nicht unsere Gene, sondern Energie und Informationsfelder unsere Physiologie und unsere Biochemie bestimmen.

Diesen Film sollte man gesehen haben, bitte jedoch wie immer eigene Meinung bilden.